Urban gardening und community-unterstützte Landwirtschaft in China

Termin: Montag, 16.12.2013 um 19.00 Uhr
Ort: Technische Universität Berlin, Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, Raum H0106

Unbenannt 2

Die Frage der Lebensmittelsicherheit ist von großer Bedeutung für die chinesische Stadtbevölkerung. Mehr und mehr Menschen beschäftigen sich aktiv mit Projekten zur Förderung gesunder und umweltfreundlicher Lebensmittel.

Zhao Tinaxiao, grüner Aktivist aus Peking und Praktikant beim biologisch-dynamischen “Apfeltraum”-Bauernhof in Müncheberg wird über seine Erfahrungen mit Community Supported Agriculture an der “Little Donkey Farm” in der Nähe von Peking sprechen. Er wird von Dr. Eva Sternfeld, Leiterin des Centre for Cultural Studies on Science and Technology in China eingeführt werden. Dr. Eva Sternfeld wird weitere allgemeine Informationen über Nahrungsmittelsicherheit und aktuelle Statuen von Bio-Lebensmitteln in China vermitteln.

Sprecher:
Zhao Tinaxiao hat einen Bachelor-Abschluss in Biowissenschaften der University Hebei, China, und einen Master-Abschluss der Norwegian University of Life Sciences. Er arbeitet jetzt als Programmbeauftragte für das China-Programm der NGO Flora and Fauna International FFI .

Dr. Eva Sternfeld ist Leiterin des China-Zentrums der TU Berlin. Vor ihrer Tätigkeit an der TU Berlin hat sie 8 Jahre für ein öffentliches Umweltbildungszentrum in Peking gearbeitet, wo sie neben anderen Aufgaben für eine Verbraucherkampagne zur Förderung von Bio-Lebensmitteln verantwortlich war.

Veranstalter:
Center for Cultural Studies on Science and Technology in China der TU Berlin in Zusammenarbeit mit der GLS Zukunftsstiftung Landwirtschaft.