Der Alte Sommerpalast „Yuanming Yuan“ in Peking – vom Hyperraum zum virtuellen Raum

Vortrag von ski-Mitglied Sanna Rehfeld auf der XXIV. Jahrestagung der Deutschen Vereinigung für Chinastudien e. V., “Raum und Grenze”,
Termin:  Samstag, den 09.11.2013
Ort: Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Am Hubland, Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude (Z6)

Die diesjährige Tagung der Deutschen Vereinigung für Chinastudien e.V. beschäftigt sich mit dem Thema „Raum und Grenze“. Sanna Rehfeld wird mit ihrem Beitrag den Alten Sommerpalast unter dem Aspekt des „Hyperraums“ und seiner neuen Identität als virtuelle Rekonstruktion in 4D behandeln.

ymy-seidenmalerei2

Zum Vortrag von Sanna Rehfeld:

Der Alte Sommerpalast, Yuanming Yuan, in Peking diente seit seines Ausbaus vom Prinzen- zum Kaisergarten im 18. Jahrhundert nicht mehr nur als Wohn- und Erholungsort sondern verstärkt auch als Repräsentationsstätte der Qing. Geschaffen nach der Idee eines Gesamtkunstwerks demonstrierte die Anlage den allumfassenden Machtanspruch der Qing-Kaiser, der sich in der Kopie chinesischer Landschaften bis hin zur Errichtung der Westbauten nach barockem Vorbild widerspiegelte.

Das Areal des Alten Sommerpalastes war ein mit Symbolik beladener, hochverdichteter und auf vielfältiger Ebene durchgestalteter Raum. Die aktuellen Forschungs- und Denkmalschutz-arbeiten am Pekinger Qinghua Tongheng Urban Planning & Design Institut unter Leitung von Frau Professor Guo zur virtuellen Rekonstruktion des Yuanming Yuan heben das traditionelle Verständnis von Denkmalschutz auf. Durch die bewusste Nichtgestaltung des Raumes ist die hohe kulturelle und politische Ausstrahlung des Ortes nicht mehr unmittelbar erlebbar und kann nur über zusätzliche Informationen erfolgen. Andererseits fügt die virtuelle Rekonstruktion eine weitere Dimension hinzu durch die Erfahrbarkeit der Zeitkomponente.

Der ehemals exklusive Park ist seit langem der Öffentlichkeit zugänglich. Jetzt wird durch die Aufarbeitung und Veröffentlichung der neuen Erkenntnisse darüberhinaus seine allumfassende, als Hyperraum projizierte Kulturgeschichte einem breiteren Publikum dargeboten.

Der Vortrag gibt einen Überblick über den historischen Garten- und Palastkomplex des Yuanming Yuan mit speziellem Blick auf die räumliche Entwicklung und Gestaltung und stellt die Vorgehensweise der virtuellen Rekonstruktion vor, die sich der Londoner Charta von 2009 für die computergestützte Visualisierung von kulturellem Erbe verpflichtet hat.

Weitere Informationen und Gesamtprogramm unter www.dvcs2013.uni-wuerzburg.de