Kooperationen

Activities

ski – stadtkultur international ev ist ein unabhängiger Verein, der themenbezogen Kooperationen mit Partnern eingeht.

Im CLB Berlin – einem Ausstellungs- und Veranstaltungsraum im Aufbau Haus mit den Schwerpunkten Kunst, kulturelle Praxis und Urbanismus – führt stadtkultur international ev öffentliche Veranstaltungen durch.

Gemeinsam mit der Heinrich-Böll-Stiftung wurde eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit der chinesischen Architektenkammer, der Architectural Society of China aufgebaut. Gemeinsam wurden von 1999 bis 2005 deutsch-chinesische Symposien und Workshopreihen zu dem Thema Architektur und Stadtentwicklung organisiert und durchgeführt.

Den rasanten Wandel chinesischer Städte sowie die Präsentation von neuen Strömungen zeigen Ausstellungen, die der Verein u.a. in Zusammenarbeit mit dem Aedes East Forum für internationale Architektur und den Alexander Ochs Galeries Berlin I Peking durchführt.

Eine neue Dialogebene wurde von Oktober 2009 bis 2012 mit dem Deutsch-Chinesischen Kulturnetz eingeführt. Hier lieferte ski ev aktuelle Beiträge Projekte zu Architektur und Stadtentwicklung in Deutschland und China. Das Deutsch-Chinesische Kulturnetz ist darüber hinaus Kooperationspartner der Ausstellung 城市漫步 – City Moves – Urban Bewegt – Momentaufnahmen von Stadträumen in Shanghai, Beijing und Berlin (Berlin 2010). Die Ausstellung city moves wird vom Deutsch-Chinesischen Kulturnetz online begleitet: http://www.goethe.de/ins/cn/lp/kul/mag/dis/cim/deindex.htm

Ein weitere Kooperationspartner ist das Center for Cultural Studies on Science and Technology in China der TU Berlin. Gemeinsame Projekte waren ein Deutsch-chinesisches Colloquium zum Thema: “Stadtmauern- Chance der Stadterneuerung und Denkmalpflege. Erfahrungen in China und Mitteleuropa” sowie „China in 6,4 Minuten“, ein Beitrag zur Langen Nacht der Wissenschaften in Berlin 2012 und 2013.

Gemeinsam mit dem API – Asien-Pazifik-Institut für Management GmbH betreut und berät ski in China tätige Architekten und Planer und organisiert für chinesische Delegationen Fachprogramme in den Bereichen Architektur, Bautechnik, Management und Gemeinwesen.