Kambodscha

Ausgabe 2/2014 der Schweizer Architekturzeitschrift Modulor erschienen
Schwerpunktthema Kambodscha. Mit zwei Beiträgen von ski-Mitglied Moritz Henning

Seiten aus 030-036_Mod_Thema_Molyvann_0214

Architekt des Königs
Vann Molyvann blickt mit heute 87 Jahren auf ein bewegtes Leben zurück. Von seinem Geburtsort in der kambodschanischen Provinz kam er während der französischen Kolonialzeit zum Studium nach Paris, wo er an der École des Beaux Arts seine Begeisterung für die Architektur entdeckte. Zurück in Kambodscha wurde er zu einer der Schlüsselfiguren bei der Modernisierung des Landes. Heute muss er zusehen, wie sein Lebenswerk zerstört wird.
Text und Fotos: Moritz Henning

Seiten aus 044-049_Mod_Thema_WeissesHaus_0214

Das “weisse Haus” von Phnom Penh
Es vergeht wohl kaum ein Tag, an dem nicht Menschen aus aller Welt mit einer Kamera bewaffnet durch die ruinösen Überbleibsel des „White Building“ im Stadtzentrum von Phnom Penh, der Hauptstadt von Kambodscha, streunen. Eine Vielzahl von Projekten filmischer oder fotografischer Art gibt es mittlerweile zu Haus und Bewohnern, studentische Workshops befassen sich mit dem Bauwerk, der deutsche Regisseur Detlef Buck machte es zu einem zentralen Schauplatz seines Films „Same same but different“, und die Zeitschrift Marie Claire erklärte es kurzerhand zu Phnom Penhs berüchtigtstem Sexbezirk. Was macht dieses Gebäude so besonders?
Text und Fotos: Moritz Henning

zum Heft: modulor.ch