Feipeng Jiang – City Moves – “Mo Stadt”

“Mo Stadt”

Fotografie, Tuscheinterpretationen, Buchgestaltung

top-fj

„Mo“ ist die phonetische Transkription für den chinesischen Begriff schwarze Tinte und gehört seit jeher zum bevorzugten Material der Chinesen, ihre Gefühle auf Papier zu bannen. Heute nutzen wir schnelle Medien um uns mitzuteilen und haben kaum Zeit, uns von „Mo“ inspirieren zu lassen. Also experimentierte ich mit „Mo“ und kombinierte dies mit meinen in Peking fotografierten Eindrücken. Denn Peking ist mir sehr vertraut, und gleichzeitig, durch meine lange Abwesenheit und ihren raschen Wandel, fremd geworden. So dokumentierte ich multiple Veränderungen: Die der Stadt an sich und meine Wahrnehmung der Veränderung, beeinflußt durch Aneignung einer „europäisch-westlichen“ Perspektive. Meine Dokumentation soll das „richtige“ China hinter der Oberfläche zeigen. Für mich ist Design dabei das Werkzeug, als Vermittler zwischen Kunst und Realität.

1

3

Mo Stadt1

mo1

mo2

mo3

mo4

mo5

mo6

FeipengGeboren 1976 in China, 2007 Diplom an der Hochschule für Künste Bremen. Feipeng Jiang forscht intensiv über die visuelle Sprache in Ost und West. Sein Buch „Mo Stadt“ gewann den red dot award communication design 2008.